warum eigentlich fotografie

Heutzutage ist es einfach fotografieren zu können, du gehst einfach in ein Elektronikfachgeschäft, kaufst dir eine Kamera, die passende Speicherkarte, vielleicht noch ein Stativ und eine Tasche - fertig! Dann gehts los in die Stadt oder auf die nächste Familienfeier und du machst deine ersten Fotos. Freust dich danach auf die Bilder daheim und merkst ganz schnell, so schön wie die Bilder von den anderen in den Medien sind diese einfach nicht. Jetzt hast du zwei Möglichkeiten, entweder akzeptieren und einfach weitermachen oder du fängst an Fotografieren zu lernen.

 

Vor über 8 Jahren habe ich so damit angefangen, meine erste Kamera war eine Olympus PEN E-PL. Mit den ersten schwierigen Aufnahmen im Urlaub oder auf Familienfeiern kam auch der Frust, denn so richtig wollte es nicht gelingen. So hat mich auch der Ehrgeiz gepackt und ich fing an zu lernen, besuchte verschiedene Kurse bei Fotografen, habe viel gelesen und vieles ausprobiert. Dabei kam es häufiger vor das ich die Kamera einfach in die Ecke gepackt habe und nicht mehr sehen wollte. Doch mit der Zeit wurde ich besser und kann heute auf viele starke und gute Bilder zurückblicken.

 

An der Fotografie reizt mich besonders, dass ich der Welt zeigen kann wie ich die Dinge sehe. Denn letztendlich haben wir alle unseren eigenen Blickwinkel wie wir die Situation betrachten und erfassen. So bleiben manche an einem Baum stehen und schauen Ewigkeiten durch die Blätter in den Himmel. Andere bewundern die Leichtigkeit von Menschen wenn sie durch die Stadt laufen. All dies festzuhalten und den Moment dabei nicht zu verlieren, ist meine Motivation.

Ich selbst bin mittlerweile WahlOldenburger und habe schon an einigen Orten in Deutschland gelebt. Mich reizt an diesem Ort, nah in einer Stadt zu sein und doch so schnell auf dem Land. Das ich von hier schnell überall hinkomme und das Meer nie weit entfernt ist. Die Menschen hier sind freundlich, fröhlich und aufgeschlossen, also ein rundum guter Mix zum Leben.

 

Ich bin früh als begeisterter Hobbymusiker und Medienkaufmann mit kreativen Know How in die Medienwelt eingestiegen. So verwundert sicherlich niemand meine Leidenschaft für Technik - Computer, Kamera, Smartphone, Smartwatch oder andere kleine Spielereien. Aber auch die Musik -  ob Klavier, Gesang oder auch der Tanz.  Dabei haben mich viele Ereignisse geprägt, in den letzten 12 Jahren besonders die Arbeit in der Mobilfunkbranche, sei es der Vertrieb oder das Produktmanagement.

 

Wichtig bei allem für mich ist die Nähe zum Menschen, ob im gemeinsamen Austausch, im Verkauf oder Workshop. Zusammen die Gemeinsamkeiten finden, die Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. Dazu gehört immer eine Prise Professionalität und jede Menge Spaß zusammen. 

 

Das bin ich. Willkommen in meiner Welt.

 

Hendrik Martin

"Ihr fühlt euch durch meine Arbeit angesprochen und sucht noch schöne Bilder von euch oder möchtet jemanden damit beschenken? Ihr habt genaue Vorstellungen für eure nächste Veranstaltung und sucht dafür jemanden der unkompliziert schöne Bilder macht? Dann meldet euch gerne, wir können ganz unverbindlich ein gemeinsames Treffen vereinbaren und persönlich über eure Ideen und Wünsche sprechen."

Schreibt mir am besten direkt eine Nachricht.